Archiv für Mai 2005

1 Buch im Dreieck: Die unberuehrte Sehnsucht des blauen Kleides von Rostock

29. Mai 2005 | Von | Kategorie: Literaturveranstaltungen

“Die unberührte Sehnsucht des blauen Kleides von Rostock” so könnte der Titel des “Buches-im-Dreieck” lauten – vor der endgültigen Entscheidung am 20. Juli. Ende Januar trat die Initiative “Zukunft Rhein-Neckar-Dreieck” mit dem Projekt “1 Buch im Dreieck” an die Öffentlichkeit. Von der Kampagne “One Community, One Book” US-amerikanischer Bibliotheken ausgehend gab es auch in Deutschland [...]



Foerderpreis Komische Literatur 2005 fuer Tilman Rammstedt

27. Mai 2005 | Von | Kategorie: Allgemein

Tilman Rammstedt, Berliner Autor Jahrgang 1975, erhält in diesem Jahr den zum zweiten Mal verliehenen “Förderpreis Komische Literatur” in Höhe von 3.000 Euro. Die Auszeichnung wird parallel zum „Kasseler Literaturpreis für grotesken Humor“ von der Stadt Kassel und der Stiftung Brückner-Kühner vergeben. Verlage waren eingeladen, junge Autoren für den Preis vorzuschlagen, die das komische Fach [...]



HD Literaturtage – Juri Andruchowytsch: Zwoelf Ringe

27. Mai 2005 | Von | Kategorie: Literaturveranstaltungen

Juri Andruchowytsch wurde 1960 geboren. Er lebt in Iwano-Frankiwsk/Westukraine und zur Zeit als DAAD-Stipendiat in Berlin. Er wurde mit “Zwölf Ringe” zum Star der diesjährigen Leipziger Buchmesse. Bei den Heidelberger Literatur-Tagen 2005 liest er am Sonntag 5. Juni 20:30 Uhr im Spiegelzelt auf dem Universitätsplatz. Iim Klappentext zu “Zwölf Ringen” heisst es: Karl-Joseph Zumbrunnen, österreichischer [...]



HD Literaturtage – Andreas Maier: Kirillow

27. Mai 2005 | Von | Kategorie: Literaturveranstaltungen

Andreas Maier, Clemens-Brentano-Preis der Stadt Heidelberg 2003 für seinen Roman “Klausen”, geboren 1967 in Bad Nauheim, lebt in Frankfurt und Südtirol; studierte Germanistik, Philosophie und Latein und promovierte über Thomas Bernhard. Für seinen Erstling “Wäldchestag” erhielt er den Aspekte-Literaturpreis und den Literaturförderpreis 2000 der Jürgen Ponto-Stiftung. Bei den Heidelberger Literatur-Tagen 2005 liest er am Sonntag [...]



HD Literaturtage – Walter Helmut Fritz: Maskenzug

27. Mai 2005 | Von | Kategorie: Literaturveranstaltungen

Walter Helmut Fritz geboren 1929, lebt seit 1940 in Karlsruhe, studierte von 1949 bis 1954 in Heidelberg Literatur und Philosophie. Bis 1964 war er Lehrer an Karlsruher Gymnasien, seither lebt er als freier Schriftsteller. Im Wunderhorn Verlag Heidelberg erschien 1999, zum 70. Geburtstag des Dichters, der Kurzprosaband “Was einmal im Geist gelebt hat”. Bei den [...]