Mörderisches Heidelberg – Krimitage vom 3.-5. Juli 2008

23. Juni 2008 | Von | Kategorie: Literaturveranstaltungen

Krimis aus Heidelberg erfreuen sich größter Beliebtheit. Was Bernhard Schlink und Ingrid Noll vor Jahren ins Rollen gebracht haben, führen heute Carlo Schäfer, Wolfgang Burger, Marlene Bach, Marcus Imbsweiler und Thomas Schnepf fort. Ihre Täter kommen aus Handschuhsheim oder Pfaffengrund, ihre Opfer liegen im Schlosshof oder treiben im Neckar, ihre Ermittler sind bodenständig, verschroben, trinkfest. Höchste Zeit für das erste Heidelberger Krimifestival!

»Mörderisches Heidelberg« Unter diesem Motto geben sich vom 3. bis zum 5. Juli 2008 zehn Autorinnen und Autoren am Neckar ein Stelldichein. Sie alle leben in Heidelberg oder haben die Stadt zum Handlungsort ihrer Krimis gewählt. Dazu als Gast der Hamburger Autor Frank Göhre, der gerade eine Biographie über Friedrich Glauser, den Ahnherrn des deutschsprachigen Krimis, vorgelegt hat und sie dem Heidelberger Publikum vorstellen wird.

Initiiert wurden die Krimitage durch die Buchhandlung Schöbel, in der auch eine der zahlreichen Veranstaltungen stattfindet. Ansonsten wird an unterschiedlichen »Tatorten« in der Heidelberger Altstadt gelesen und diskutiert: im Gewölbekeller des Weinatriums, in der Friedrich-Ebert-Gedenkstätte, im Jazzkeller der Kulturbrauerei und im Fahrradladen Eldorado! Am Samstag besteht außerdem die Gelegenheit, zwei Verlage kennen zu lernen, die auf Krimis mit regionalem Flair setzen. Und nach der abendlichen Schlussveranstaltung mit Wolfgang Burger und Kulturamtsleiter Hans-Martin Mumm wird gefeiert.

Programm:

Donnerstag, 3. Juli 2008
16:00 Uhr – Buchhandlung Schöbel – Eröffnung
17:30 Uhr – Café Burkhardt – Marlene Bach “Kurpfälzer Intrige”
19:30 Uhr – Fahrradladen “Eldorado” – Marcus Imbsweiler “Bergfriedhof”
20:30 Uhr – Jazzhaus der Kulturbrauerei – Thomas Schnepf “Heidelberger Mordsteine” und Ralf Gréus “Die gordische Lüge”
ca. 22 Uhr Jazz-Session

Freitag, 4. Juli 2008
18:00 Uhr – Absinthladen Galerie Grüner Engel – Oliver Schilling “Herrgöttle”und Stephan Peters “Ritual in den Tod”
20:00 Uhr – Weinatrium Carlo Schäfer “Kinder und Wölfe” und Frank Göhre “Mo” (Glauserbiografie)

Samstag, 5. Juli 2008
16:30 Uhr – Buchhandlung Schöbel – Lilo Beil “Das Licht unterm Scheffel” und Walter Landin “Mannheimer Karussell”. Präsentation der Verlage Conte (Saarbrücken) und Wellhöfer (Mannheim)
19:30 Uhr – Friedrich-Ebert-Gedenkstätte – Finissage mit Hans-Martin Mumm (Leiter des Kulturamtes der Stadt Heidelberg) Wolfgang Burger “Schwarzes Fieber” im Anschluss Live-Musik mit Julia Ferrarese
Weitere Informationen unter: www.krimitage-heidelberg.de

Artikel weiter empfehlen

Um Artikel über soziale Netzwerke weiterzuverbreiten, müssen Sie diese aktivieren - für mehr Datenschutz.

Tags:

Keine Kommentare möglich.