grenzen.überschreiten – ein Europa Lesebuch

9. Januar 2008 | Von | Kategorie: Allgemein

In Zusammenarbeit mit dem Andiamo Verlag schrieb die Stadt Mannheim im Juni letzten Jahres einen Kurzgeschichten-Wettbewerb zum Thema Migration in Europa aus. Die Preisträger und die Texte für die aus dem Wettbewerb resultierende Anthologie stehen fest. 562 Einsendungen aus 22 Ländern waren eingegangen, aus Japan, Tunesien, Brasilien, den USA, Neuseeland, Jamaica und aus Europa. Die meisten Beiträge stammten aus der Schweiz, aus Österreich und aus Deutschland.

Die Jury entschied sich, das Preisgeld von 6000 Euro nicht, wie ursprünglich ausgeschrieben, nach 1., 2. und 3. Platz zu staffeln, sondern drei 1. Preise zu je 2000 Euro gehen an: Die Frankfurter Schriftstellerin Zsuzsa Bánk, die u.a. den Aspekte Literaturpreis, den Literaturförderpreis der Jürgen-Ponto-Stiftung, den Deutschen Bücherpreis, den Bettina-von-Arnim-Preis und den Adelbert-von-Chamisso-Preis vorweisen kann. Sabine Trinkaus Bilddokumentarin in einer Kölner Fotoagentur aus Alfter bei Bonn (Agatha-Christie-Sonderpreis 2007); sowie Kirsten Wilczek, Rechtsanwältin in Köln, aus Brüggen an der deutsch-niederländischen Grenze.

Aus der Rhein-Neckar-Region wurden Texte von Dr. Meinrad Braun und Frank Moravek (Mannheim), von Silvana Braukmann (Heidelberg) und von Dr. Rainer Wedler (Ketsch) in die Anthologie aufgenommen. Aus der Vielfalt der Einsendungen wurden durch anonymisiertes Ranking die 35 besten Geschichten ausgesucht. Eine Gesamtübersicht der Texte und Autoren findet sich auf der Website des Andiamo-Verlages.

Die Preisübergabe findet am Samstag, 16. Februar 2008 um 19.00 Uhr in der Galerie des Kulturzentrum Alte Feuerwache, Brückenstraße, Mannheim statt und wird von Sudabeh Mohafez und Klaus Servene aus dem Team der Herausger moderiert. Die Anthologie kann jetzt schon vorbestellt werden. Sie soll noch im Januar erscheinen.

grenzen.überschreiten. ein europa-lesebuch. 35 Kurzgeschichten über Migration und Europa. Herausgegeben von der Stadt Mannheim und Klaus Servene, sowie von Sudabeh Mohafez und Dimitré Dinev. andiamo-Verlag, ISBN 978-3-936625-11-0, kartoniert, 228 Seiten

Artikel weiter empfehlen

Um Artikel über soziale Netzwerke weiterzuverbreiten, müssen Sie diese aktivieren - für mehr Datenschutz.

Keine Kommentare möglich.